Kennst du den Unterschied zwischen effizient und effektiv trainieren?

Wann ist Training effizient? Dafür müssen wir mal eben zwei Begriffe auseinander halten: effizient und effektiv trainieren.  Man kann sehr effizient sein und effektiv nichts erreichen.  Ebenso ist es möglich, besonders effektiv aber uneffizient zu trainieren. Das gilt neben dem Training immer im Leben, wenn es auf Leistung ankommt. Große Konzerne haben schon bewiesen, wie effizient man das Falsche tun kann, nämlich dann wenn nur auf den Aufwand und nicht auf den Ertrag geachtet wird. Genau so ist es im Training. Deshalb unterscheiden wir diese beiden Begriffe sehr genau.

Das MyGoal Training®, z.B. für Triathlon, setzt genau bei dieser Frage an: Wie kann ich zeiteffizient und zielorientiert, also effektiv trainieren?

Kann effizient und effektiv trainieren - Profisieg in Zürich
Wer gewinnen will, muss nicht nur effizient sondern vor allem effektiv trainieren. Triathlon Profi Ronny Schildknecht bei einem seiner vielen Erfolge im Ironman Switzerland in Zürich (2009)

Effizient und effektiv trainieren

Der Unterschied liegt also in den beiden Fragen: Welches sportliche Ziel will ich ereichen? Was bringt mich am schnellsten dahin? Was tue ich im Training und wie tue ich es?

  • effizient trainieren = richtig trainieren
  • effektiv trainieren = dabei das Richtige tun

Besprechen wir das kurz an ein paar Beispielen, denn es ist für die Motivation äußerst wichtig, ob dein Training effizient ist – ob du also richtig trainierst – und ob es das bringt, was du dir davon erhoffst – ob du das Richtige tust. Du willst einen Marathon laufen oder einen Triathlon bestreiten? Der Weg ist das Ziel. Wer Ausdauersport betreibt, weiß wie wertvoll Trainingzeit ist. Wer zudem noch versucht, Beruf, Privatleben und Ausdauertraining unter einen Hut zu bringen, ist dabei sicher schon an Grenzen gestoßen.

Trainingspausen sind effizient und effektiv zugleich

Richtig trainieren bedeutet, möglichst wenig Zeit dafür einsetzen, die (Kraft-)Anstrengung richtig dosieren und – besonders wichtig – Pausen einhalten! Wer das hinbekommt, trainiert effizient. Warum solltest du 4 Stunden auf dem Rennrad sitzen, wenn es Trainingsmethoden gibt, die in 90 Minuten denselben oder sogar mehr Fortschritt bringen? Die bittere Erfahrung vieler Athleten ist: Wer uneffizient trainiert, riskiert sogar Leistungsverlust, Verletzungen und Übertraining. Der Effekt von mangelnder Disziplin und fehlenden Erholungspausen ist nicht Training sondern Abbau der eigenen Leistungsfähigkeit. Du kannst hier von den Profis lernen, die nicht nur viel trainieren sondern auch sehr bewusst ausruhen. Da es nunmal ihr Beruf ist, Sport zu machen, ist Mittagsschlaf für sie fast schon Pflicht. Wie schön wäre das auf Arbeit! 🙂

Techniktraining ist besonders effektiv

Die richtige Dosierung macht das Training effektiv. Dafür ist natürlich Anstrengung nötig – aber eben die richtige. Wer z.B. seine Halbmarathon-Bestzeit verbessern möchte, braucht Tempotraining. Intervallläufe, Steigerungsläufe gehören deshalb ins Training. Aber macht es Sinn, sie schon 8 Monate vor dem Wettkampf zu trainieren? Wäre es nicht viel effektiver, die Zeit im Winter zu nutzen, um an der Lauftechnik zu arbeiten? Wer seien Lauftechnik durch gezieltes Lauf-ABC verbessert, der wird dadurch eindeutig schneller und effizienter laufen. Der Zeitaufwand im Training beträgt nur wenige Minuten und wir empfehlen, es am Anfang jeder Laufeinheit zu tun. Bitte vorher einlaufen und dann mit Hopserlauf & Co beginnen.

Triathleten kennen den Unterschied vom Schwimmen. Der Wasserwiderstand macht es ab einem gewissen Niveau unmöglich, mit Kraft dagegen anzukämpfen. Den Vorteil haben diejenigen, deren Kraultechnik besonders effizient ist. Ziel ist es also, mit möglichst wenig Krafteinsatz schneller zu schwimmen. Im Wasser wird der Unterschied besonders spürbar: Techniktraining ist sehr effektiv und effizient zugleich.

Zusammenfassung

Auch im Training gilt  Motto: „Weniger ist mehr“. Gern zeigen wir dir bei einer individuellen Trainingsberatung, wie du deine sportlichen Ziele erreichst. Das Geheimnis liegt nicht im Umfang, sondern in der effizienten und effektiven (effektvollen) Ausgestaltung jeder einzelnen Trainingseinheit. Das Training orientiert sich an den persönlichen Voraussetzungen (Zeit, Ausrüstung, Fitnesszustand) und an der Zielstellung.

Komm gesund ins Ziel!

Jetzt loslegen! Mit 14 Tagen Probetraining. Lerne das MyGoal Training® kostenlos und unverbindlich kennen! Wir organisieren 2 Wochen lang dein Training, inklusive App und immer im persönlichen Trainerkontakt. Ohne weitere Vertragsbindung.