Yoga für Läufer – warum du es probieren solltest

Wer effizient und schnell laufen will, muss die Laufbewegung ganzheitlich verstehen. Kopf-, Arm- und Rumpfhaltung sind dabei ebenso wichtig, wie der Fußaufsatz und die Laufdynamik. Wir zeigen dir, warum Yoga für Läufer so wertvoll ist. Lies dazu diesen Beitrag! Außerdem kannst du dich jetzt für unseren Workshop Yoga und Laufen anmelden.

Yoga für Läufer, iStock doble-d
Yoga für Läufer – auch Einsteiger spüren den positiven Effekt sehr schnell.

Warum Yoga für Läufer interessant ist

Die Lauftechnik wird zu einem großen Anteil von der Funktionalität unserer Muskulatur bestimmt. Hat jemand ein Haltungsproblem aufgrund einseitiger Belastungen im Job oder muskuläre Dysbalancen, dann läuft er quasi mit angezogener Handbremse. Um einen effizienten Laufstil zu entwickeln, muss die Funktionalität und das Zusammenspiel von Muskulatur, Sehnen und Gelenken gegeben sein.

Das kannst du dir in etwa wie in einem großen Orchester vorstellen. Alle Instrumente müssen gestimmt sein und zum richtigen Zeitpunkt einsetzen, nur dann klingt die Musik gut. Mit unserem Körper ist es ganz genauso. Alles hat seine Funktion und ist vom Zusammenspiel mit den umliegenden Strukturen abhängig. Dieses Zusammenspiel erreichst du durch ein ausgewogenes Muskel- und Beweglichkeitstraining. Genau dafür ist Yoga für Läufer die perfekte Ergänzung zum Lauftraining an sich.

Yoga schult Wahrnehmung und Beweglichkeit von Läufern

Yoga bietet dir als Läufer genau das Richtige. Durch Yoga verbessert sich zunächst einmal deine Körperwahrnehmung. Du lernst deinen Körper ganz neu kennen, spürst deine Muskulatur völlig anders, lernst richtig Atmen. Allein durch diese verbesserte Körperwahrnehmung, kannst du deinen Laufstil verbessern. Weil du viel besser einschätzen kannst, wie halte ich meinen Kopf, wo schwingen meine Arme, wie ist der Fußaufsatz. Läufer können mit Yoga ein ganz neues Level erfahren.

Die Übungen des Yoga (Asanas), sprechen immer mehrere Muskelgruppen bzw. funktionale Muskelketten, an und fordern diese in ihrer ganzheitlichen Funktionalität. Yoga ist ein vielseitiges, dreidimensionales Körpertraining. Neben der oberflächlichen Muskulatur wird vor allem auch die Tiefen- und Gelenknahe Muskulatur gestärkt. Damit verbessert sich deine Körperspannung und -haltung und du verringerst das Verletzungsrisiko. Dadurch verbessert sich deine Laufdynamik und du steigerst dein Lauftempo und die Effizienz der Bewegung.

Yoga für Läufer verbessert die Beweglichkeit. Die Dehnungsübungen des Yoga haben nicht nur einen Effekt auf das Fasziengewebe, sondern auch auf deinen Geist. Yoga stärkt also nicht nur deinen Körper und verbessert deine Beweglichkeit, sondern hat auch einen Effekt auf deine mentale Fitness.

Yoga ist für Läufer also ganz wunderbar. Körperliche und mentale Stärke sind vorteilhaft fürs Laufen. Die Ausdauer vom Laufen, kannst du gut beim Yoga gebrauchen. Yoga und Laufen in Kombination bringen dir eine ganz neue Lebensqualität, Ausdauer, körperliche Fitness, Ausgeglichenheit, Stärke. Zusammengefasst:

Positive Effekte von Yoga für Läufer:

  1. bewusstere Körperwahrnehmung
  2. mehr Flexibilität
  3. verbessertes Zusammenspiel der einzelnen Muskelgruppen
  4. höhere Stabilität und Kraft in der Körpermitte
  5. mentale Stärke

Im Training ist Yoga für Läufer also eine gute Ergänzung. Natürlich ersetzt eine Yoga-Stunde keine Laufeinheit, aber vielleicht ist die Kombination eben doch besser als andauernde Long-Jogs. Probier’s einfach mal aus!

Das erwartet dich im Workshop zum Thema Yoga für Läufer

Mit Yoga Lehrerin Nadin von Eiswuerfelimschuh.de organisieren wir einen Wochenend-Workshop in der Lausitz, eine gute Autostunde von Berlin. Über die Inhalte haben wir bei Instagram gesprochen und die Antworten für dich zusammengeschnitten:

Sind noch Plätze frei im nächsten Workshop Yoga und Laufen?

Komm gesund ins Ziel!

Jetzt loslegen! Mit 14 Tagen Probetraining. Lerne das MyGoal Training® kostenlos und unverbindlich kennen! Wir organisieren 2 Wochen lang dein Training, inklusive App und immer im persönlichen Trainerkontakt. Ohne weitere Vertragsbindung.