MyGoal im Vergleich zu anderen Trainingssystemen

Wir wurden bewertet. Und das richtig gut! Der Marathonläufer und Blogger Andreas Meier (Startblog-f) hat Athleten aus der Lauf-Community im Internet zu ihren Erfahrungen mit Trainingssystemen und -plattformen interviewt. Neben VicSystem und Running Company stand auch MyGoal im Fokus. Wir freuen uns über das Feedback, nicht nur weil es überaus positiv ausgefallen ist, sondern weil wir uns nur auf dieser Grundlage weiter entwickeln können.

Bildschirmfoto von Startblog-f

VicSystem, MyGoal und Running Company verglichen

Nadin Eule-Mau hat für diesen Beitrag den MyGoal-Trainingsplan und das Coaching durch Anke bewertet. Die Berlinerin zählt zu den prominenten Sportbloggern im Netz. Nadin beschreibt die Trainingsplanung für Ihre Triathlon und Laufwettkämpfe so:

Ganz wie ich es mir wünsche, wie ich es körperlich, mental und zeitlich schaffe.

Lies hier die Einschätzung zum MyGoal-Training. Es ist ein gutes Zeugnis, das wir da ausgestellt bekommen haben. Und nebenbei ist ein tolles Foto von Din dabei 😉

Bei Nadin ist es so wie bei ganz vielen ambitionierten Volkssportlern: Neben den sportlichen Zielen sind berufliche Termine und Freizeit – auch trainingsfreie Zeit – gut aufeinander abzustimmen. Als wir MyGoal Ende 2010 gegründet haben, war uns schnell klar, dass es viele Wege zum Trainingsplan gibt und dass wir einer von vielen Anbietern sein werden.  Also haben wir über die Methodik nachgedacht und uns vorgenommen, die individuelle Betreuung in den Mittelpunkt zu rücken.  Wir freuen uns, wenn das im Vergleich mit anderen Anbietern wie VicSystem und Running Company deutlich wird.

Probier es aus! Das MyGoal-Training kennt kein Abo. Der Rahmentrainingsplan (Makrozyklus) ist zum Kennenlernen sogar kostenlos. Den hatte Nadin im Januar 2011 als eine der ersten bei uns getestet und prompt darüber in ihrem Blog „Eiswürfel im Schuh“ geschrieben. Ihre Erfolge sind seitdem irgendwie auch unsere Erfolge. Und es bleibt dabei: Komm gesund ins Ziel!

Links