Individueller Trainingsplan – so arbeiten wir an deinem Ziel

Dein Erfolg ist unser Ziel. Ein individueller Trainingsplan mit dem Team von MyGoal Training® ist abgestimmt auf deine persönlichen Ziele, Voraussetzungen und vor allem auf deine Freizeit. Wir möchten, dass du effektiv trainierst. Wenn wir Nachrichten wie diese Email von MyGoal-Athletin Oriane bekommen, dann haben wir gemeinsam alles richtig gemacht:

Der Marathon war der Hammer! Ich bin 03:28:35 gelaufen, damit meine Zeit um 31 Minuten verbessert! Ich bin so glücklich und seit Sonntag auf einer Wolke.

Mit diesem Beitrag gebe ich dir einen Einblick in meine Arbeit als Trainerin, vor allem in die monatliche, individuelle Trainingssteuerung. Wie machen wir das – persönliche Trainingsberatung im Internet?

Hier findest du eine Übersicht unserer Trainingsangebote.

Individueller Trainingsplan und persönliche Betreuung

Wir betreuen Triathleten, Läufer und Radsportler aus ganz Deutschland, Österreich, der Schweiz. Dank des Internets gehen MyGoal Trainingspläne auch nach Belgien, Luxemburg oder Frankreich und du kannst dir vorstellen, dass die Koordination von Kontakten, Trainingsanfragen und das Coaching eine ganz eigene sportliche Herausforderung sind. Mehrmals im Monats besprechen wir mit unseren Athleten das Training am Telefon. Für die meisten ist dieser direkte Kontakt mindestens so wichtig wie der individuelle Trainingsplan, den wir dir in einer eigenen App und als E-Mail mit PDF-Anhang zur Verfügung stellen. Während des Trainings halten wir engen Kontakt – ohne Limits. Wer eine Frage in der MyGoal Training WebApp stellt, bekommt unverzüglich eine kompetente Antwort.

Individueller Trainingsplan
Individueller Trainingsplan: Wir sprechen jeden Trainingsmonat mit den Athleten durch. So bleibt dein Plan flexibel für die unerwarteten Veränderungen im Alltag und jede Frage kann gestellt werden.

Wir sind seit der Gründung von MyGoal Training® im Jahr 2010 unserem Prinzip treu geblieben:  Jeder Plan für einen Marathon, Triathlon oder anderen Ausdauersport-Wettkampf ist 100 % individuell.  Jeder Plan wird gemeinsam besprochen, wie sich das für das Verhältnis zwischen Trainer und Athlet gehört. Es geht dabei um mehr als leistungsbezogene Trainingspläne.

Im Mittelpunkt steht die Betreuung jedes einzelnen Sportlers.

Da wir meist monatsweise planen, steht für mich vor Beginn eines neuen Monats ein Telefonmarathon an. Auf dem Tisch liegen dann Trainings- und Wettkampfberichte, mitunter Auswertungen einer Leistungsdiagnostik, E-Mails. Jeder Athlet hat seine eigene „Mappe“, in die ich auch Termine von der Urlaubs- oder Geschäftsreise bis zu den geplanten Wettkämpfen eintrage. Ich habe mir das Prinzip bei meiner Hausärztin abgeschaut, die weiß Dank ihrer Aufzeichnungen auch sofort, weshalb ich vor drei Jahren mal bei ihr war. 😉

Jedes Training ist anders, deshalb 100% individueller Trainingsplan

Der eigentliche, individuelle Trainingsplan bei MyGoal Training® ist klassische Trainerarbeit, so wie sie zum Beispiel Triathlon-Profis bekommen, wenn sie sich einem internationalen Team anschließen. Auch da muss die Trainingssteuerung über die Ferne funktionieren. Auf diesen Erfahrungen in der Sportwissenschaft bauen wir auf.

So verlockend es wäre, Trainingspläne von einer Software berechnen zu lassen, sie kann einen echten Trainer nicht ersetzen. Welcher automatische Trainingsplan reagiert schon auf einen Jobwechsel und den damit verbundenen Stress oder eine schwere Krankheit, durch die das Saisonziel gefährdet ist und das Training neu durchdacht werden muss? Dei Vorzüge von myGoal Training mit dem persönlichen Ansatz sind im Markt schon länger bekannt. Bei „startblog-f“ findest du einen Vergleich verschiedener Trainingssysteme.

Individuelle Trainingsplanung mit der Training App
Entwickelt für ein enges Miteinander zwischen Trainer und Sportler: die MyGoal Training App ermöglicht die individuelle Trainingsplanung, persönliche Analyse und Trainerkontakt ohne Limits.

Schon wenige Monate nach der Gründung von MyGoal stießen wir mit Papier, Stift und Excel-Tabellen allerdings an unsere Grenzen. Hunderte Anfragen für den kostenlosen Rahmentrainingsplan (Makrozyklus), entsprechend viele Kontakte und viele, viele Trainings müssen organisiert werden. Ich habe selbst gestaunt, dass bis heute über 10.500 individuelle Trainingseinheiten, die meisten übrigens für Triathlon, zusammen gekommen sind. Mit einer einfachen Tabelle würden wir längst den Überblick verlieren.

Datengestütztes individuelles Training

Also haben wir schon im ersten Jahr angefangen, eine Datenbank aufzubauen, die mir die individuelle Trainingsplanung erleichtert, an deinen Geburtstag erinnert oder Vorlieben speichert: Montag Ruhetag, Dienstag Schwimmen, Mittwoch Rad oder Laufen und so weiter. Wir wollten eine Lösung, die auf die Bedürfnisse von Trainer und Sportler gleichermaßen eingeht. Je nach Leistungsklasse – wir unterscheiden in Volkssportler mit und ohne Wettkampferfahrung, ambitionierte Athleten und Leistungssportler – kann ich typische Trainingsvarianten speichern und bei Bedarf abrufen, abwandeln oder ergänzen. Die Entscheidung, welche Einheit in deinen Trainingszyklus, die Woche und den Tag passt, überlässt die Software ganz bewusst dem Trainer, denn Genauigkeit, Abwechslung und Individualität machen die Qualität eines Trainingsplanes aus.

Mit dem individuellen Trainingsplan in einer App reduzieren wir den Zeitaufwand. Die Datenbank hilft uns Fehler zu vermeiden, etwa bei der Zuordnung von Trainingsdaten und beim Versand an die richtige E-Mail-Adresse. In diesem Punkt ist eine relationale Datenbank unverzichtbar. Sie ist übrigens individuell programmiert mit Filemaker. Mit der Zeit ist ein komplettes Trainings-Managementsystem, das wir auf Anfrage weiteren Trainern zur Verfügung stellen. Es schreibt auch Rechnungen, findet Kontakte auf einen Klick und speichert eine Trainings- und Wettkampfgeschichte eines Athleten.

Datenschutz ist uns dabei wichtig. Individuelle Trainingsplanung bedeutet auch, dass wir mit persönlichen Daten umgehen müssen. Lies dazu unsere Datenschutzhinweise.

Erfahrungen mit dem individuellen Trainingsplan

Thomas gehört zu unseren Triathleten und hatte im Frühjahr einen Laufwettkampf mit diesem Ergebnis:

Der Halbmarathon gestern in Bonn war…unglaublich. 1:26:30 – mehr als 5 Minuten verbessert, bei viel weniger Lauf-Kilometern.

Effektives Training ist eine Frage der geschickten Balance zwischen Belastung und Erholung. Der Ruhetag, dies nur nebenbei, ist genau so wichtig wie das Training davor! Die größten Erfolge haben nach unserer Erfahrung die Athleten mit der größten Trainingsdisziplin. Dazu gehört neben dem Einhalten des Planes auch rechtzeitig auf Veränderungen zu reagieren, bei Stress oder Krankheit auch an die Erholung zu denken. Triathleten und Radsportler muss ich dabei viel öfter bremsen als anspornen. Vielleicht kannst du mir sagen, woran das liegt. Wieso glauben alle, dass Umfänge den Meister machen? Mitunter staunen Athleten darüber, dass im MyGoal-Trainingsplan weniger Kilometer stehen als erwartet. Frank, Radsportler aus Thüringen ging es anfangs ähnlich:

Für jemanden, der beruflich stark eingebunden und extrem viel unterwegs ist, war es mir besonders wichtig, dass ich mir um meine Trainingsinhalte keine großen Gedanken mehr machen musste. Vorher hatte ich immer das Problem: „Fahre ich zuviel, fahre ich zuwenig? Sind die Intensitäten richtig oder übertreibe ich es? Sollte ich jetzt lieber etwas mehr trainieren weil die nächsten Tage beruflich sehr stressig werden?“ All diese Fragen brauchte ich mir mit dem Trainingsplan von Anke, der Trainerin, nun nicht mehr stellen.

Puls oder Pace? Natürlich individuell im Trainingsplan!

Für die Intensität eines Trainings haben wir ganz eigene Begriffe gefunden. So ist es für einen Läufer besser, nach Tagesform zu entscheiden und zum Beispiel sein „Wohlfühltempo“ im Grundlagentraining selbst zu bestimmen. Denn was gestern noch locker ging, kann sich schon durch eine Mahlzeit oder eine Wetteränderung ganz anders anfühlen. Individuelle Trainingsplanung setzt also voraus, dass wir uns auch an deine Vorlieben anpassen. Andere Athleten sind stärker interessiert an Leistungsdaten und wie sie interpretiert werden. Natürlich helfen wir auch dabei.

Für Intervalltraining oder andere Tempoeinheiten gebe ich gern einen Tempobereich vor, also z.B. „Laufe die Intervalle mit 4:00 bis 4:30 min/km“. Wenn du es gewohnt bist, deine Belastung nach Puls einzustellen, können wir gern die Angaben deiner Pulsuhr übernehmen. Lass dich aber von Pulswerten nicht verrückt machen. Sie sind viel stärker abhängig von der Tagesform als wir denken. Gerade für Laufanfänger sind sie jedoch eine gute Orientierung, die du im Trainingsplan wiederfinden kannst.

Für weitere Trainingsinhalte wie Lauf-ABC, Athletik-Übungen oder Schwimmtechnik erhält jeder MyGoal-Athlet einen Übungskatalog auf den im Trainingsplan verwiesen wird. Da steht dann zum Beispiel: „Wähle 5 Übungen aus und trainiere 4 x 20 Wiederholungen.“ Auch damit ist für Abwechslung gesorgt und wer Technik und Athletik genau so ernst nimmt wie Schwimmen, Radfahren oder Laufen, wird staunen, welche positiven Effekte das Training haben kann.

Am häufigsten betreuen wir Multisportler mit dem Triathlon Trainingsplan. Viele bereiten sich auf einen Laufwettkampf mit dem Marathon Trainingsplan vor.

Komm gesund ins Ziel!