Trainingsdokumentation im Internet – 5 Tools vorgestellt

Wer mit einem Trainingsplan trainiert, möchte auch Trainingstagebuch führen. Der eine hat dafür ein einfaches Notizbuch, ein anderer erstellt sich eine Excel-Tabelle. In Zeiten von GPS-Trainingscomputern am Handgelenk werden Online-Dienste zur Trainingsauswertung immer beliebter.

Mit MyGoal Training® das große Ziel erreicht

Lies, was unsere Athleten erreicht haben, nachdem sie von irgendeinem Trainingsplan auf die individuelle Betreuung von MyGoal Training® umgestiegen sind! Zu den Erfolgsstorys.

Persönliches Training sofort beginnen

Mehr Struktur für dein Training. Die ersten 2 Wochen sind kostenlos und unverbindlich. Alles ohne Abo!

Anmeldung zum Training mit App-Zugang

Registriere deine E-Mail-Adresse für den kostenlosen Zugang zur MyGoal Training WebApp.

Erstes Trainergespräch vorbereiten

Wir sprechen persönlich mit jedem Athleten. Gib uns dafür bitte die richtigen Informationen.

  • Trainingsziel
  • Benutzer
  • Kontakt

Dein Trainingsziel

Sportart

Ziel mit deinen Worten

Registrieren

E-Mail

Persönliche Angaben

Vorname

Nachname

Telefon (evtl. mit Ländervorwahl)

Beste Erreichbarkeit

MyGoal Training® entwickelt sich in diesem Bereich ständig weiter und entwickelt unter anderem für den Triathlon Trainingsplan eine eigene App, die aus trainingsmethodischen Gründen nur unseren Athleten zur Verfügung steht.

Im Gastbeitrag des Technik-Forums techfacts.net haben wir einige Anbieter miteinander verglichen.

Wenn du diese oder andere Apps bzw. Webseiten zur Trainingsdokumentation bereits nutzt, dann sind wir flexibel und werten diese Daten gern für dein Training aus. Einige Portale bieten dafür einen Trainerzugang, den du gern für uns freigeben kannst.

Trainingsdokumentation Triathlon
Ambitionierte Sportler im Triathlon legen wert auf eine gute Trainingsdokumentation. Welche Online-Plattform bietet was?

Gastbeitrag von techfacts:

Smartrunner.com

Smartrunner ist ein echter Allrounder. Neben den üblichen Disziplinen wie Laufen und Fahrradfahren, bietet das Portal auch eine Auswertung für weitere Bewegungsarten wie Segeln, Reiten und auch Golf an. Insgesamt hat man die Möglichkeit, aus über 70 Sport- und Bewegungsarten zu wählen. Mit Smartrunner lassen sich auf ganz einfache Weise Strecken verwalten. Über die Eingabemaske kann man mit der Applikation neue Touren auf einer Karte planen. Dazu ist das Hinzufügen von Notizen, Videos und Bildern ebenso möglich. Über soziale Netzwerke wie Facebook oder Twitter lassen sich die Ergebnisse auch mit den Freunden teilen.

Bei der Auswertung werden wie üblich GPS-Daten zur Aufzeichnung herangezogen. Dies funktioniert über das Nutzen der zugehörigen Applikation für das Smartphone. Eine Besonderheit von Smartrunner ist vor allem die Berücksichtigung der Höhendaten. Durch diese Funktion werden auch Gefälle und Steigungen optimal in die Auswertung einbezogen. Smartrunner stellt die passende App für sehr viele Smartphone-Plattformen bereit. Neben iOS, Android, BlackBerry-OS und Windows Mobile werden auch eher weniger verbreitete Smartphones, die Bada- oder Symbiansysteme nutzen, unterstützt.

Geeignet für Laufen, Radfahren, Triathlon und andere Sportarten.

Mobota.net

Mobota ist eine ganzheitliche Trainingslösung, die gerade für Menschen, die regelmäßig Sport treiben, attraktiv sein könnte. Die Plattform bietet neben der üblichen Streckenverwaltung nämlich auch eine umfassende Trainingsverwaltung an. Diese hat vor allem den Vorteil, dass Trainingsziele eingegeben werden und so das Training an dieses ausgerichtet werden kann.

Durch Abgleichung der Messungsdaten kann Mobota auch zur Suche nach einem Trainingspartner genutzt werden. Mobota.net bietet passend zur eigenen und aktuellen Leistung dafür einen passenden Partner an, mit dem man anschließend gemeinsam Sport betreiben kann.

Über sogenannte „virtuelle Wettkämpfe“ werden Duelle zwischen den Benutzern der Applikation ausgetragen. Gerade für die eigene Motivation können diese ungemein anspornend sein.

Geeignet für Lauftraining, Radfahren, Marathon und Triathlon.

Runkeeper.com

Runkeeper ist eine der wohl bekanntesten Fitness-Applikationen. Runkeeper nutzt einen sehr stark ausgeprägten Social-Network-Faktor, der auch in der Oberfläche des Dienstes wiederzukennen ist. Über das Online-Profil der Sportler können Leistungen verglichen werden und Gleichgesinnte gefunden werden.

Vorteilhaft an Runkeeper gegenüber anderen Portalen ist die Verarbeitung und Auswertung des Gewichtes, sowie der Kalorienverbrennung. Gerade bei Diäten oder vor einem Wettkampf ist diese Funktion sehr wertvoll, da neben der Trainingsplanung auch der Überblick des eigenen Körperzustand gehalten werden kann.

Geeignet für Lauf- und Triathlon-Training, auch Radtraining und andere Sportarten.

Der englische Blog „The Babble Out“ hält Runkeeper sogar für die Nummer 1 unter den Training Apps.

Runningahead.com

Runningahead ist ein sehr klassisches und dennoch ein umfangreiches Tool zur Trainingsauswertung.

Das App Runningahead analysiert die abgelaufenen Strecken und gibt diese in Form eines Reports aus. Sollte man bereits einen Dienst nutzen und die Auswertung schon vorgenommen haben, kann man seine bisherige Daten bei Runningahead importieren. Neben Runner’s World und Co., wird so auch der Import von Excel-Dateien unterstützt.

Bedauerlicherweise scheint der Online-Dienst kein iPhone zu unterstützen, sodass nur der zugehörige GPS-Tracker oder Android-Smartphones genutzt werden können. Der Service wird nur auf Englisch angeboten.

Geeignet vor allem für das Marathon- und allgemeines Lauftraining.

Geodistance.com

Der Dienst Geodistance ist nicht direkt für die Planung der Trainingseinheiten gedacht und dennoch ist es ein sehr hilfreiches Werkzeug im Anlegen und Erkunden neuer Routen. Über das Setzen von Zielpunkten können neue Strecken angelegt werden. Besonders für gemeinschaftliche Radtouren ist diese Methode vorteilhaft, da durch die integrierte Export-Funktion die Routen auch geteilt und gemeinsam bearbeitet werden können. Sehr einfach können die Routen erzeugt, abgespeichert und per Mail verschickt werden. Dabei bekommt man auch sofort Details zur erstellten Route angezeigt. Vergleichbar mit Geodistance ist die deutsche Plattform Gpsies.com, deren Service zwar noch im Beta-Stadium, dafür aber auch in Deutsch verfügbar ist.

Geeignet für alle Ausdauersportarten, Lauf- und Radtraining im Besonderen.

(via)

 

Danke, dass du hier warst. Wie wäre es, wenn du gleich mit dem Training beginnst? Bringe 2 Wochen kostenlos mit MyGoal Training® mehr Struktur in dein Training!

2 Gedanken zu “Trainingsdokumentation im Internet – 5 Tools vorgestellt”

  1. Das scheinen sehr umfangreiche Tools zu sein. Muss ich mir mal genauer anschauen. Ein sehr einfaches aber dennoch gutes Tool ist „Endomondo“ – http://www.endomondo.com/login . Der misst ebenfalls über GPS ziemlich genau die Strecke und nimmt Splitzeiten. Das finde ich persönlich sehr hilfreich, um festzustellen, ob man konstant läuft oder nicht. Zudem kann man gegen sich selbst laufen und noch ein paar Dinge mehr.

Kommentare sind geschlossen.